Veranstaltungen

Veranstaltungen

Hier finden Sie die im Rahmen der Ausstellung stattfindenden Begleitveranstaltungen. In zahlreichen Vorträgen und Interviews von und mit interessanten Gästen werden einzelne Aspekte der Erinnerung und Aufarbeitung des Nationalsozialismus aus der Ausstellung aufgegriffen und vertieft. Anschließend besteht die Möglichkeit, noch einmal gemeinsam durch die Ausstellung zu gehen.

Alle Veranstaltungen sind eintrittsfrei und finden im großen Sitzungssaal des Landratsamtes statt. Um eine formlose Anmeldung an kultur@kreis-tuebingen.de wird gebeten.

Termin Informationen:

  • Do
    28
    Feb
    2019

    Lilli Zapf und Tübingen

    18.30 UhrVortrag von Michael Jaesrich mit Interview durch die Ausstellungskurator*innen

    Cover von "Die Tübinger Juden" / Foto: Valentin Petri

    Lilly Zapfs Wirken gilt als Meilenstein im stockenden Aufarbeitungsprozess Tübingens nach dem Krieg. Michael Jaesrich untersuchte in seiner Arbeit die Beweggründen Lilly Zapfs, sich so intensiv mit den Schicksal der vertriebenen und ermordeten Tübinger Juden zu beschäftigen.

    Er studierte Germanistik und Geschichte in Tübingen und Uppsala (Schweden) und arbeitet seit 2010 als Lehrer am Graf-Eberhard-Gymnasium Bad Urach.

    Neben seiner Monographie "Lilli Zapf – Leben und Werk" veröffentlichte er bereits diverse Artikel für die Tübinger Blätter. Derzeit arbeitet er an einem Promotionsprojekt zum Hochschulring Tübinger Studenten.

    Foto: Michael Jaesrich